Topinsect, gekochte und tiefgefrorene Futterinsekten hoher Qualität: Heuschrecken .

Heuschrecken

Bei Topinsect werden Wanderheuschrecken gezüchtet. In unseren Zuchten werden Heuschrecken auf verschiedenen Grasarten ohne Zusatz von irgendwelchen Wachstumsfördern oder Chemikalien gezüchtet.

Durch das Kochen und das Schockgefrieren in unseren Anlagen werden die Heuschrecken von sämtlichen Bakterien befreit und somit quasi sterilisiert. Der Rückstand der Bakterien und Pilze bleibt weit unter den Normen, die für Menschen- und Tiernahrung gelten. Das wird durch häufige Kontrollen und Analysen überprüft. Durch den doppelten Prozess können die Heuschrecken auch besser verdaut werden.

Heuschrecken haben einen hohen Nährwert und darüber hinaus durch ihren härteren Panzer die Eigenschaft, die Gedärme junger Vögel zu reinigen, indem sie überschüssigen Schleim auf ihrem Weg durch den Darm abführen. Das ist vor allem bei Vögeln wichtig, die sich ausschließlich von Insekten ernähren. Für kleinere Vögel ist es das Beste, die Heuschrecken in kleine Stückchen zu schneiden.

Heuschrecken sind herbivore Insekten, die zur Ordnung der Orthoptera gehören. Hierunter fallen verschiedene Familien und mehrere Überfamilien; die Heupferde zum Beispiel sind näher mit den Grillen verwandt als beispielsweise die Feldheuschrecken.

Heuschrecken können mit ihren kräftigen Hinterbeinen weit springen. Die meisten Arten können sogar über kurze oder manchmal etwas längere Abstände durch die Luft gleiten. Nur wenige Arten können wirklich fliegen. Diese im Schwarm vorkommenden Heuschrecken werden Wanderheuschrecken genannt. Manche Heuschrecken haben kurze Fühler (Feldheu-schrecken), während andere lange Fühler haben (Heupferde). Die meisten Feldheuschrecken legen ihre Eier in Paketen in den Boden. Die Weibchen haben einen Legeapparat, mit dem sie auch graben können. Die Eierpakete können aus einigen Dutzend bis zu mehr als hundert Eiern bestehen. Bei vielen Arten legen die Eier eine Diapause ein, um entweder den Winter oder die Trockenzeit zu überleben. Wenn die Wetterbedingungen richtig sind, schlüpfen die Tierchen aus den Eiern. Die Nymphen, wie die Larven bei hemimetabolen Insekten genannt werden, entwickeln sich über fünf bis sieben Häutungen, wobei jedes nachfolgende Stadium größer ist als das vorhergehende. Die letzte Häutung führt zum adulten Insekt. Das junge adulte Insekt braucht einige Tage oder Wochen, um geschlechtsreif zu werden. Arten mit einer Diapause im ausgewachsenen Stadium benötigen sogar viele Monate.

An vielen Orten auf der Welt werden Heuschrecken gegessen. Sie sind eine hervorragende Eiweißquelle. Soldaten wird oft empfohlen, Heuschrecken zu fangen und zu essen, wenn sie sich verirrt haben und ihre Nahrungsvorräte zur Neige gehen.

[Zurück]                             [Website Topinsect, gekochte und tiefgefrorene Futterinsekten hoher Qualität.]